Moreh / Tamu; Bewilligung für den Grenzübertritt

Bis vor kurzem war es für Ausländer nicht möglich von Indien auf dem Landweg nach Myanmar einzureisen. Vor rund zwei Jahren erschienen dann die ersten Berichte von Reisenden, welche mit sehr viel Aufwand und für relativ viel Geld eine Bewilligung erhielten, die Grenze in Moreh / Tamu von der Myanmarseite her zu überqueren.

Da wir das Fliegen möglichst vermeiden wollen, haben wir den Versuch gestartet die nötigen Bewilligungen in Indien zu erhalten. Mitlerweilen ist die ganze Geschichte gar nicht mehr so kompliziert. Hier findest du alles was du Brauchst um deinen Moreh / Tamu Grenzübertritt zu Planen.

Informiere dich!
  1. Die Grenzstaaten in Nordostindien sind politisch nicht ganz so stabil wie andere Gegenden. Informiere dich früh genug über die Verhältnisse in Assam, Nagaland und Manipur bei den zuständigen Stellen, zum Beispiel in Kolkata.
  • Assam: 8 Russel St. (tel. 033 2229 5094)
  • Manipur: 26 Rowland Rd (tel. 033 24758075)
  • Nagaland: 11 Shakespeare Sarani (tel. 033 2282 5247)

Zurzeit (März 2016) benötigen Ausländer keine Reisebewilligung (Innerline Permit) für die obengenannten Staaten Indiens.

Das Landborderpermit
  1. Beantrage eine Einreisebewilligung für das Grenzgebiet (Tamu Region) in Myanmar (Landborder Permit). Wir empfehlen dir dafür die sehr kompetente Reiseagentur Exotic Myanmar Travel. Du kannst die Bewilligung bequem per Mail beantragen.
    Die Agentur benötigt dafür folgendes:
  • Passkopie
  • Itinerary (Reiseplan). Bei Interessen können wir dir unseren Reiseplan als Beispiel senden. Wichtig: Du musst das genaue Datum angeben, an dem du die Grenze überqueren wirst.
  • 20 Arbeitstage für die Bearbeitung
  • 80 USD pro Person für den Service (Via Kreditkarte bequem online zu bezahlen)

Falls die Bewilligung ausgestellt wird (sollte kein Problem sein), wird Grenzposten direkt informiert. Du erhält keine Kopie oder ähnliches per Mail mehr, was früher der Fall war.

Das Visum
  1. Jetzt brauchst du nur noch das Myanmar Visum. Zwei Besuche bei der Myanmarischen Botschaft in Kolkata (No. 57K, Ballygunge Circular Road, Kolkata 700019) genügen, wenn du folgende Dokumente mitbringst.
  • Pass
  • Zwei Passfotos (zwingend farbig) mit weissem Hintergrund
  • Itinerary
  • Ausdruck der E-Mail Kommunikation mit der Reiseagentur betreffend der Bewilligung für den Grenzübergang

Die Ausstellung des Visums benötigt zwei Arbeitstage, danach kannst du dein druckfrisches Myanmarvisum abholen.

Hat dir unser Beitrag geholfen, oder hast du andere Erfahrungen gemacht? Lass es uns doch wissen, wir würden diesen Artikel gerne aktuell halten.

Unsere Erfahrungen mit dem Grenzübergang in Moreh / Tamu werden wir in einem weiteren Post teilen. Viel Spass beim Planen!

7 thoughts on “Moreh / Tamu; Bewilligung für den Grenzübertritt

  1. hallo leute besten dank für eure mühen! bitte schickt mir euren reiseplan zu wenn möglich.

    weiterhin: Beantrage eine Einreisebewilligung für das Grenzgebiet… habt uhr die agentur einfach angeschrieben oder gibt es auf der website der agentur eine extra rubrik? habe dort leider keine explizieten link gefunden.

    besten dank und weiterhin viel spass auf euren touren!

    cheerz Max

    1. Hi Max
      Schön zu sehen, dass unser blog immer noch rege besucht wird.
      Ja, wir haben denen einfach per mail die Situation geschildert. Hat ziemlich schnell und unkompliziert funktioniert. Bin gerade unterwegs, schick dir den Plan spätestens morgen.
      Viel Spass in Myanmar!

  2. hallo pam & sevi,

    vielen dank, dass ihr eure erfahrungen mit uns teilt! könnt ihr mir eur itinerary für myanmar zukommen lassen? das wäre zur orientierung top!

    besten dank & gruß
    marc

  3. hallo pämi & sevi

    ich verfolge gespannt eure reise. toll, was ihr alles erlebt und eure berichte sind sehr unterhaltsam und informativ. freue mich nun besonders auf eure erlebnisse in myanmar. wir waren vor drei jahren da und es hatte uns mega gefallen.

    weiterhin alles gute und gottes segen.
    nadja (chinderwage-fründin vom pämi;-)

    1. Liebi Chinderwagefründin
      Schön von dir zu hören. Myanmar gefällt uns uuuuu guet! So schöne Natur, freundliche Leute und gutes Essen. Die Berichte sind am entstehen und folgen wohl bald.
      Liebs Grüessli und euch auch Gottes segen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.